STARFORT -:- Greentech
STARFORT
Mahr 112/a
I-39042 BRIXEN
Tel. (0039) 0472 835 776
E-Mail: info@starfort.net

Einleitung zum Zylinder- und Ventileprogramm

Klarwasserhydraulik ist noch nicht der Markt, als dass man ein reichliches Sortiment von Komponenten abrufbereit auf Lager halten könnte. Wir sagen "noch", denn die Zeit ist mehr als reif, von der Ölhydraulik  auf die Klarwasserhydraulik um zu satteln, zumal sich dank unserer Komponenten eine preisliche Pattsituation in der Erstinvestition  ergibt, die aber in den Folgekosten weit besser abschneiden. Nachdem Klarwasserhydraulik kein Lehrfach ist und so kaum jemand eine Ahnung hat und in der Lage ist, die konstruktiven Vorteile der Klarwasserhydraulik zu erkennen und aus zu kosten, hat es keinen Sinn, Kataloge mit Komponenten zu füllen,  wo sich dann, auf Grund fehlender Fundamentalkenntnisse, niemand sich zurecht findet.  Durch Beratung und Zusammenarbeit kommen wir mit unseren Kunden gemeinsam zu einer Lösung und fertigen die Teil die dann genau auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.

Klarwasserhydraulik ist nicht unsere Erfindung, und seit jeher sind entsprechende Komponenten im Handel. Hätten wir aber unsere Holzspalter mit handelsüblichen Komponenten gebaut, wären unsere Holspalter weit mehr als unbezahlbar, wesentlich komplizierter, hätten mehr Gewicht und würden an die Wasserqualität Anforderungen stellen, also Feinstfilterung, die jeden Betreiber überfordern würden. So sind eben die handelsüblichen Komponenten. Unsere Technik lehnt sich an Lösungen der Sanitärtechnik an, die im Grunde ja auch Klarwasserhydraulik ist und mit ungefilterten Wasser gut zurecht kommt. Gilt auch für Hochdruckreiniger die ebenso klarwasserhydraulische Maschinen sind und mit einen Filter zurecht kommen, der in der Grobheit einem Teefilter ähnelt. Trotzdem sind Hochdruckreiniger sehr zuverlässige Maschinen.



Zylinder

Gegenüber unseren Wettbewerbern, die auch Zylinder für die Klarwasserhydraulik anbieten, können wir Preise bieten, die nur Bruchteile ausmachen. Enfach deshalb, weil wir nur für die Kontaktflächen dünnwandigen rostfreien Edelstahl verwenden, der Rest ist einfacher Baustahl.

Was grün lackiert ist, ist Baustahl.

 Wir fertigen natürlich auch Zylinder voll aus Edelstahl rostfrei.

eingefahrene Kolbenstange ausgefahrene Kolbenstange

 

Zylinder zerlegt:

Unsere preiswerte Lösung = Zylinderboden, Deckel und Kolbenpaltten sind aus Edelstahlblechern mit Laser ausgeschnitten und auf Drehbank nachbearbeitet. Da es sich um einfache geometrische Spanabnahme handelt, geschieht das bei Einzelanfertigung oder kleineren Stückzahlen preiswert auf konventionellen Maschinen. Handelt es sich um Zylinder für höhere Drücke werden die lasergeschnittenen Platten einfach als Paket zusammengeschweißt. Zylinder im Foto ist für 20 bar ausgelegt und hat einen Hub von 170 mm. Zylinderrohrinnendurchmesser = 118 mm, Kobenstange 20 mm. Je nach Stückzahl bewegt sich der Preis von 1.200,00 € abwärts.

 

 

Unser absolute Stärke sind unsere Zylinderrohre aus handelsüblichen Starkwandrohren in die wir eine dünnwandige rostfreie Edelstahlbüchse einziehe

Rohre ohne dickwandige Ummantelung 

Das  Problem unserer Wettbewerber, und warum ihre  Durchmesserauswahl und Wandstärke der Zylinder sehr bescheiden ist, und dazu nur die unteren Abmessungen abdeckt, hängt damit zusammen,  weil sie auf vollwandige rostfreie Rohre angewiesen sind und der Stahlhandel aus Kostengründen sich keine größere Lagerhaltung leisten kann.

        Feriges Zyinderrohr

           Sichtbar die herausragende 

             Edelstahlbüchse rostfrei

 Fertigungsverfahen: Dickwandiges Stahlrohr wird aufgeglüht um den Durchmesser zu vergrößeren. Dann wird das dünnwandige Stahlrohr aus rostfreiem Stahl eingezogen und durch Abkühlung eingeschrumpft. Anschließend wird innen ausgedreht und rolliert. Durch das Rollieren wird das Edelstahlrohr gestreckt und verdichtet. So bekommen wir für die Klarwasserhydraulik oder auch Reinwasserhydraulik genannt, die beste erdenkbare Oberfläche.

Foto zeigt Rohr vor und nach der Rollierung. Klar ersichtlich das streckgedrückte Edenstahlrohr wie es aus dem Starkwandrohr herausragt.

 

 

 

Nicht nur, dass wir uns auf preiswerte und hochwertige Zylinder spezialisiert haben, sondern wir haben auch unsere eigenen Dichtunen wenn die Dichtungen auch von namhafen Anbietern unsern  Ansprüchen für Lebensdauer nicht entsprechen.

Zylinderrohr mit Dichtung für

Niederdruck bis 12 bar.

Die Lippdichtung ist ein Spritzgussteil

aus preiswerten PE und damit

haben wir seit 30! Jahren beste

Erfahrung gemacht.

Ventile

Während Ölhydraulik die Magnetventile nur elektrisch ansteuern kann und das mit all den Problemen und Kosten die damit zusammenhängen, erfolgt die Ansteuerung der Klarwasserhydraulik durch einen sekundären Wasserkreislauf im Niederdruckbereich, wobei die Verteilung des Wassers  mittels Komponenten  wie sie auch in der Pneumatik zur Anwendung kommen, also Schläuche und Kupplungen, erfolgt. Die Befehle hingegen geben  Magnetventile des Niederdruckbereichs die sehr preiswert sind   weil sie in enormen Mengen produziert werden, da sie selbst in Haushaltsmaschinen wie Kaffee-oder Waschmaschinen eingebaut werden.

Weil in der Klarwasserhydraulik  nur Sitzventile in Frage kommen, gibt es keine schleichende Leckagen in den Ventile.  Da geht auch über ein Jahr kein Tropfen durch.

Während also die Magnetventile in einem Schaltkasten verstaut sind, verlassen diesen Schaltkasten zur Steuerung nicht Kalbel sondern Schläuche.

Das Niederdruckwasser stammt entweder aus der Hausleitung oder aus einem Druckreduzierventil das das Wasser aus der primärleitung entnimmt.

Druckreduzierventil

.

 

Steuerventil. Wei ein Sitzventil,

gibt es auch nicht die geringste

schleichende Leckage. Obwohlmit

einem Durchmesser von nur 30 mm,

für Hydraulikverständnisse sehr klein,

verkraftet dieses Ventil v 50 l/min

Wasserdurchfluss

.


 

Anwendugsbeispiele

Hebebühne:

Strom erreicht nur den kleinen Hochdruckreiniger rechts in der Ecke auf der roten Platte. Der Rest ist alles hydraulisch.

Im rechten Bild in der Mitte zwischen den beiden Zylindern das Ventil das die Ringleitung zur Sicherheitsleiste unter Druck hält.

Fällt der Druck, weil die Sicherheitsleiste ein Ventil öffnet und das Wasser ins Freie entweicht, bewirkt dieses Ventil, dass die Hebebühne sofort stehen bleibt. Ein weiteres Absenken der Bühne wird erst wieder freigegeben, wenn man sie zuvor anhebt.

Ölhydraulik wäre für diese Lösung viel zu dickflüssig und zu langsam in der Reaktion und man muss auf Elektrotechnik zurückgreifen.

 

 

 Die Ringleitung unter der Bühnenplattform.

 

.